Aktuelle Nachrichten aus dem VRR

Wir informieren Sie aktuell und übersichtlich über Neuigkeiten, Änderungen, Ticketangebote, Ersatzverkehre und vieles mehr.

20. September 2019: Freie Fahrt am Weltkindertag

Deutschland feiert an diesem Freitag den Weltkindertag 2019. Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr unterstützt den Tag auch in diesem Jahr wieder. Alle Kinder unter 15 Jahren fahren am Weltkindertag in sämtlichen Verkehrsmitteln der Verkehrsunternehmen im Verbundraum kostenlos. Ein Ticket ist nicht nötig. Kinder unter sechs Jahren dürfen ausschließlich in Begleitung eines Erwachsenen fahren. Der VRR freut sich, wenn die jungen Fahrgäste in den Bussen und Bahnen unterwegs sind. Eine sichere und selbstständige Mobilität von Kindesbeinen an ist wichtig.

Der VRR informiert Eltern, Lehrer und Interessierte unter https://www.vrr.de/de/magazin/fit-fuer-bus-und-bahn-mobilitaetsbildung-fuer-alle/ und unterstützt mit verkehrspädagogischem Material bei der frühen Mobilitätserziehung.

Ab September: SchnupperAbo abschließen!

Sie sind oft mit Bus und Bahn unterwegs? Sie nutzen bereits ein Monatsticket, konnten sich aber bislang nicht zu einem Abonnement entschließen? Oder Sie überlegen, vom täglichen Pendeln mit dem Auto auf Bus und Bahn umzusteigen? Dann haben wir mit dem SchnupperAbo genau das Richtige für Sie!

Das SchnupperAbo ist ein dreimonatiges Probe-Abonnement, wahlweise für das Ticket2000, Ticket1000, YoungTicketPLUS oder BärenTicket. Im Vergleich zum Monatsticket sparen Sie durch den günstigeren Preis eines Abonnements jeden Monat bares Geld und genießen alle seine Vorteile.

  • Jeden Monat bares Geld sparen
  • Keine monatlichen Einzelkäufe
  • Jederzeit spontan mit Bus & Bahn unterwegs

 

zur Schnupperabo-Seite

Download des SchnupperAbo-Antrags

Download der SchnupperAbo-Broschüre

Jetzt beim Gewinnspiel mitmachen!

16.09. bis 22.09.2019: S 8, S 28, S 68 – Zugausfälle und Schienenersatzverkehr

Kurzfristig wurden die Brückenbauarbeiten bei Düsseldorf-Gerresheim abgesagt. Bis zum 20.09. kommt es dennoch zu Einschränkungen im Zugverkehr.

Die Auswirkungen auf die Linien im Einzelnen:

Linie S 8:

1x je Stunde und Richtung fällt während des planmäßigen 20-Minuten-Taktes eine Fahrt (Züge mit ursprünglichem Start-/Zielbahnhof Wuppertal-Oberbarmen) zwischen Mönchengladbach Hbf und Wuppertal-Oberbarmen in beiden Richtungen komplett aus. Zwischen Düsseldorf Hbf und Hochdahl-Millrath ist für diese Fahrten Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Beachten Sie, dass es entgegen der ursprünglichen Planung nun auch zwischen Mönchengladbach Hbf und Neuss Hbf zu Zugausfällen kommt!

Linie S 28:

Die Linie verkehrt seit dem 17.09.2019 wieder durchgehend von Mettmann Stadtwald bis Kaarster See nach dem Regelfahrplan.

Linie S 68:

  • Die Linie wird in beiden Richtungen zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Düsseldorf Hbf durch Busse ersetzt.
  • Zwischen Langenfeld und Düsseldorf Hbf fahren die Züge nach dem Regelfahrplan.

Die geänderten Ersatzfahrpläne sind teilweise in den Online-Fahrplanauskünften von VRR und DB noch nicht berücksichtigt.

Die Ersatzfahrpläne für die Linien S 8 und S 68 finden Sie hier: https://bauinfos.deutschebahn.com/nrw

Bis 13. September 2019: S 8, S 68 - Zusätzliche Busse von Erkrath nach Düsseldorf

Um zusätzliche Kapazitäten im morgendlichen Berufsverkehr für die Fahrgäste ab Erkrath zu schaffen, setzt DB Regio biszum 13.09.2019 zusätzlich zu den Zügen der Linien S 8 und S 68 Busse ein. Diese starten in Erkrath und halten zum Ausstieg in Düsseldorf-Gerresheim, Düsseldorf-Flingern und Düsseldorf Hbf.

Die Busse verkehren montags bis freitags ab Erkrath um 6.33 Uhr, 6.53 Uhr, 7.33 Uhr, 7.53 Uhr und 8.13 Uhr.

Download der Kundeninformation der DB

Alle Wochenenden bis 11.11.2019: Kein Zugverkehr zwischen Essen Hbf und Gelsenkirchen Hbf sowie eingeschränkter Zugverkehr zwischen Oberhausen Hbf und Wanne-Eickel Hbf

Wegen Bauarbeiten an der Strecke ist auf dem Streckenabschnitt Essen Hbf – Gelsenkirchen Hbf an den Wochenenden jeweils von Freitag, 22 Uhr bis Montag, 6 Uhr kein Zugverkehr möglich. Gleichzeitig kommt es zu Einschränkungen zwischen Oberhausen Hbf und Wanne-Eickel Hbf. Am Wochenende nach dem Tag der Deutschen Einheit beginnen die Einschränkungen schon am Donnerstag, den 03.10. um 23 Uhr, sodass auch am Freitag (04.10.) mit Einschränkungen geplant werden muss.

Im Zeitraum vom 06.09. bis 13.09.2019 kommt es zusätzlich für eine Woche zu einer Vollsperrung zwischen Gelsenkirchen Hbf und Wanne-Eickel Hbf.

Die Auswirkungen auf die Linien im Einzelnen (jeweils am Wochenende):

Linien RE 2 und RE 42:

  • Die Linien werden in beiden Richtungen zwischen Duisburg Hbf und Gelsenkirchen Hbf mit Halt in Oberhausen Hbf und Essen-Altenessen umgeleitet. Die Züge halten nicht in Mülheim (Ruhr) Hbf und Essen Hbf.
  • Mülheim (Ruhr) Hbf erreichen Sie von Duisburg Hbf mit den Linien RE 1, RE 6, RE 11 (RRX) und S 1 bzw. von Oberhausen Hbf mit der Linie S 3.
  • Essen Hbf erreichen Sie von Essen-Altenessen mit den Stadtbahn-Linien U 11 und U 17. Zwischen Essen Hbf und Gelsenkirchen Hbf verkehren zusätzlich Busse des Schienenersatzverkehrs.

Linie RE 3 (bis 21.10.):

  • Mit Ausnahme der Nachtstunden fallen die Züge zwischen Oberhausen Hbf und Wanne-Eickel Hbf in beiden Richtungen aus. Bitte nutzen Sie stattdessen die über Oberhausen Hbf und Essen-Altenessen umgeleiteten Linien RE 2 und RE 42 sowie die Linie S 2.

Linie RB 46 (bis 21.10.):

  • Die Linie wird ab Bochum-Riemke von und nach Herne umgeleitet und hält nicht in Wanne-Eickel Hbf und Gelsenkirchen Hbf. Außerdem verkehrt sie zu geänderten Fahrzeiten.
  • Wanne-Eickel Hbf und Gelsenkirchen Hbf erreichen Sie von Herne mit der Linie S 2.

Linie S 2:

  • Die Züge von/nach Essen Hbf werden zwischen Wanne-Eickel Hbf (bis 23.09.) bzw. Gelsenkirchen Hbf (ab 27.09.) und Essen Hbf in beiden Richtungen durch Busse des Schienenersatzverkehrs ersetzt. Die Züge von/nach Duisburg Hbf verkehren nach regulärem Fahrplan.

Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Fahrplanauskünften von VRR und DB berücksichtigt.

Die Ersatzfahrpläne finden Sie hier:

Linien RE 2, RE 42 und S 2: https://bauinfos.deutschebahn.com/nrw

Linie RE 3: https://www.eurobahn.de/baumassnahmen

Linie RB 46: https://www.zuginfo.nrw

 

06.09.2019 bis 13.09.2019: Kein Zugverkehr zwischen Wanne-Eickel Hbf und Gelsenkirchen Hbf

Wegen Bauarbeiten an der Strecke ist auf dem Streckenabschnitt Wanne-Eickel Hbf – Gelsenkirchen Hbf von Freitag, 06.09.2019 (23 Uhr) bis Freitag, 13.09.2019 (21 Uhr) für eine Woche kein Zugverkehr möglich.

Die Auswirkungen auf die Linien im Einzelnen:

Linien RE 2, RE 3 und RE 42:

  • Die Linien werden in beiden Richtungen zwischen Wanne-Eickel Hbf und Gelsenkirchen Hbf durch Busse des Schienenersatzverkehrs ersetzt. Es kommt zu Fahrplanänderungen auf den verbleibenden Streckenabschnitten.
  • Die zusätzlichen Züge zu den Hauptverkehrszeiten auf der Linie RE 42 zwischen Haltern am See und Essen Hbf entfallen auf dem kompletten Laufweg.

Linie RB 46:

  • Die Linie wird ab Bochum-Riemke von und nach Herne umgeleitet und hält nicht in Wanne-Eickel Hbf und Gelsenkirchen Hbf. Außerdem verkehrt sie zu geänderten Fahrzeiten.

Linie S 2:

  • Die Züge von/nach Essen Hbf werden zwischen Wanne-Eickel Hbf und Essen Hbf in beiden Richtungen durch Busse des Schienenersatzverkehrs ersetzt.
  • Die Züge von/nach Duisburg Hbf werden zwischen Wanne-Eickel Hbf und Gelsenkirchen Hbf in beiden Richtungen durch Busse des Schienenersatzverkehrs ersetzt.
  • In den Abschnitten Dortmund Hbf – Wanne-Eickel Hbf und Gelsenkirchen Hbf – Duisburg Hbf verkehren die Züge nach regulärem Fahrplan.

Die Züge fahren an den Stationen ggf. von einem anderen Gleis als gewohnt ab.

Beachten Sie, dass am Wochenende zusätzlich die Strecke Gelsenkirchen – Essen gesperrt ist und es zu weiteren Umleitungen und Fahrplanänderungen kommt: https://www.vrr.de/de/aktuelles/#c3477

Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Fahrplanauskünften von VRR und DB berücksichtigt.

Die Ersatzfahrpläne finden Sie hier:

Linien RE 2, RE 42 und S 2: https://bauinfos.deutschebahn.com/nrw

Linie RE 3: https://www.eurobahn.de/baumassnahmen

Linie RB 46: https://www.zuginfo.nrw

zum Seitenanfang