20. März 2019

Aufgegleist: Was ist die Mobilitätsgarantie NRW?

Viele Kunden wenden sich an den VRR-Kundendialog und fragen nach der Mobilitätsgarantie NRW. Was ist das genau? Wann greift sie? Und wie wird sie in Anspruch genommen? In diesem Magazin-Beitrag klären wir die wichtigsten Fragen rund um Ihr Fahrgastrecht.

Der VRR betreibt als Aufgabenträger selbst keine Linien. Dennoch ist es unser Anspruch, dass die Betreiber der Linien Sie pünktlich an Ihr Ziel bringen. Das gelingt leider nicht immer, sei es zum Beispiel durch Stau, Falschparker oder Betriebsstörungen an Fahrzeugen und Betriebsanlagen. Sie können dann unter bestimmten Voraussetzungen die Mobilitätsgarantie NRW in Anspruch nehmen.


Die wichtigsten Fragen im Überblick

Wann kann ich die Mobilitätsgarantie NRW nutzen?

Die Mobilitätsgarantie NRW können Sie ab einer Abfahrtsverspätung von 20 Minuten und mehr in Anspruch nehmen.

Wo gilt die Mobilitätsgarantie NRW?

Im Geltungsbereich der nordrhein-westfälischen Verbund- und Gemeinschaftstarife sowie des NRW-Tarifs.

Für welche Tickets und Verkehrsmittel (z. B. Bus und Bahn) gilt sie?

Die Mobilitätsgarantie NRW gilt für alle Verbundtickets in NRW und für die Tickets des NRW-Tarifs. Dabei greift sie für alle Busse und Bahnen im VRR-Verbundgebiet.

Ich habe meinen Anschluss verpasst. Kann ich die Mobilitätsgarantie NRW dann auch nutzen?

Nein. Wenn Sie aufgrund einer vorangegangenen Verspätung, die während der laufenden Fahrt aufgetreten ist, Ihren Anschluss verpassen, dann greift die Mobilitätsgarantie NRW nicht.

Muss ich für die Taxifahrt oder das Fernverkehrsticket in Vorleistung gehen?

Ja, Sie müssen die Taxifahrt oder das Fernverkehrsticket erst einmal selbst bezahlen. Sie bekommen den Betrag jedoch zurückerstattet. Daher ist es wichtig, dass Sie sich vom Taxifahrer eine Quittung geben lassen und auf dem Fernverkehrsticket der Fahrpreis aufgedruckt ist. Bitte heben Sie die Originalbelege auf und reichen diese mit dem Erstattungsantrag ein.


Erstattung

In welcher Höhe kann ich meine Kosten  mit der Mobilitätsgarantie NRW erstatten lassen?

In der Zeit von 5 bis 20 Uhr bekommen Sie  bis zu 25 Euro pro Person, in den Abend- und Nachtstunden von 20 bis 5 Uhr  bis zu  50 Euro erstattet. Bei den Fernverkehrstickets erhalten Sie mit der Mobilitätsgarantie NRW die entstandenen Kosten vollumfänglich zurückerstattet.

Wo erhalte ich einen Erstattungsantrag und wo reiche ich ihn ein?

Den Erstattungsantrag finden Sie direkt unter Downloads oder in den KundenCentern der Verkehrsunternehmen. Eine Übersicht der KundenCenter in Ihrer Nähe erhalten Sie unter der Rubrik Service. Den komplett ausgefüllten Erstattungsantrag reichen Sie bitte zusammen mit den Original-Belegen bei dem Verkehrsunternehmen ein, das die Verspätung oder den Ausfall verursacht hat.

Bis wann gilt mein Garantieanspruch?

Sie müssen den Erstattungsantrag innerhalb von 14 Tagen einreichen.

Wie erhalte ich den erstatteten Betrag zurück?

Sobald Ihr Erstattungsanspruch akzeptiert ist, zahlt Ihnen das zuständige Verkehrsunternehmen den Betrag in bar oder per Banküberweisung zurück.


Ausnahmen und Ausschlussgründe

Bei welchen Unternehmen gilt die Mobilitätsgarantie NRW nicht?

PaderSprinter im Stadtgebiet Paderborn, Firma Brüggemeier Reisebüros und Omnibusse GmbH & Co. KG, Firma Weserbergland-Express, Dipl.-Ing. W. Ladleif, Firma Pollmann Reisen GmbH, Firma Auto Risse Reiseunternehmen GmbH & Co. KG, ÖSPV im Stadtgebiet Osnabrück und Dortmund Airport Shuttle/Airport Express.

Unter welchen Umständen  gilt die Mobilitätsgarantie NRW nicht?

Die Mobilitätsgarantie NRW greift nicht bei Verspätungen, die während der Fahrt auftreten. Streiks, Unwetter, Naturgewalten und Bombendrohungen sind ebenfalls Kriterien, bei denen die Mobilitätsgarantie NRW nicht zur Anwendung kommt.

Warum wurde mein Antrag zur Mobilitätsgarantie abgelehnt?                                                                 

Das kann verschiedene Gründe haben. Die Bearbeitung der Anträge erfolgt jedoch ausschließlich durch das jeweilige Verkehrsunternehmen und dieses ist der primäre Ansprechpartner.

Warum greift die Mobilitätsgarantie NRW nicht bei Sturm und Unwetter?

Das liegt daran, dass sie nicht unter EU-Recht fällt. Die beteiligten Verkehrsunternehmen nehmen freiwillig teil, daher ist eine Erstattung bei Sturm und Unwetter ausgeschlossen. Dafür ist eine offizielle Warnung des Deutschen Wetterdienstes maßgeblich.

 

Weitere Informartionen zur Mobilitätsgarantie NRW erhalten Sie unter

Website Mobilitätsgarantie NRW

Zum Erstattungsantrag

Annemarie Gonsiorczyk

Von Annemarie Gonsiorczyk
PR-Volontärin


Zurück zur Übersicht

VRR-Newsletter

Jetzt abonnieren!
zum Seitenanfang